Unsere Ideen und Ziele

Barrierefrei im Pfaffenwinkel

Für den oberbayerischen Landkreis Weilheim-Schongau mit seinen 34 Gemeinden und 131.241 Einwohnern ist "Barrierefreiheit" eine grundlegende Voraussetzung für gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Eingebettet zwischen dem Starnberger See und Ammersee im Norden und den Alpen im Süden ist der Landkreis an der Romantischen Straße gelegen und Gastgeber für ca. ??? Feriengäste. Teile der Region sind als Pfaffenwinkel bekannt.

Gemeinsam mit Bürgern und den betroffenen Menschen wurden in Kooperation mit dem Tourismusverband Pfaffenwinkel und Herzogsägmühle e.V. das Projekt Pfaffenwinkel barrierefrei begonnen und Objekte aus Freizeit, Erholung und Sport aber auch aus den Bereichen Gesundheit, Kultur und Tourismus auf die barrierefreie Zugänglichkeit überprüft und den Betreibern wichtige Tipps zur Verbesserung gegeben. Unter dem Motto "von Menschen mit Handicap – für Menschen mit Handicap" wurden die Ergebnisse bereits 2003 im Internet veröffentlicht.

Von Beginn an wurden die Belange für Rollifahrer, Menschen mit Seh- und Hörschwäche aber auch Menschen Lernbehinderung berücksichtigt – und den vielfältigen Angeboten des Landkreises zur Seite gestellt. Durch die Überarbeitung des www.sozial-atlas.de werden die Kompetenzen der regionalen Beratungsangebote eingebunden, so können die Erfordernisse der Bürger und Gäste mit Handicap noch besser ermittelt werden. In den nächsten Jahren gilt es zu prüfen, welche Angebote fehlen und welche Angebote noch so umgestaltet und verbessert werden können, dass sie von Allen genutzt werden können.

Es geht um die gleichwertige Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Ziel ist die gleichwertige Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle – insbesondere Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, Sinnesbehinderte und Senioren. Zudem soll das touristische Konzept für neue Gäste ausgebaut werden. Dafür soll die Information bezüglich Zugänglichkeit und Nutzbarkeit der Freizeit- und Infrastruktur- einrichtungen für Menschen mit Handicap verbessert und die Planung von Freizeitaktivitäten und Urlaubsaufenthalten vereinfacht werden.

Nicht nur Rollstuhlfahrer und Menschen mit Sehschwäche auch Senioren mit Geheinschränkungen, Eltern mit Kinderwagen oder Menschen mit temporären Verletzungen (z.B. Gipsfuß) haben spezielle Anforderungen im öffentlichen Leben. Aufgrund des demografischen Wandels wächst der Anteil an Senioren – und deren Bedürfnisse – in der Zukunft zudem rapide an.

Für 40% der Bevölkerung ist daher ein »Alltag ohne Barrieren« notwendig, für 10% unentbehrlich und für 100% komfortabel.


Touristische Servicekette

Touristische Servicekette

nach oben nach oben


RITA
Regionale Information und Teilhabe für Alle

Mitterfeld 2
86971 Peiting-Herzogsägmühle

Telefon: 08861 / 219 - 4111
Telefax: 08861 / 219 - 4340

email:
rita@herzogsaegmuehle.de


Valides CSS     Valides HTML

Schriftgröße ändern

vergrößern

Taste "Strg" + "+"

verkleinern

Taste "Strg" + "-"

Alternative:

Mausrad bei gehaltener Strg-Taste drehen

Standard wiederherstellen

Taste "Strg" + "0"

Die Website Pfaffenwinkel-barrierefrei ist Teil des Sozialportals Weilheim-Schongau und wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Projektunterstützung durch die Lokale Aktionsgruppe Auerbergland-Pfaffenwinkel e.V. www.al-p.de


In Kooperation mit dem Landkreis Weilheim-Schongau umgesetzt von "Regionale Information und Teilhabe für Alle (RITA)".