Detailkriterien bei Sinnesbehinderung

Erläuterung der Piktogrammvergabe

Sinnesbehinderungen, die im Rahmen des Bewertungskonzepts berücksichtigt werden, sind Einschränkungen des Hör- und des Sehsinns. Angebote und Objekte, die sich in besonderer Weise für diese Zielgruppe auszeichnen, werden in zwei Kategorien geteilt:

Piktogramm Hilfen für Menschen mit Hörbehinderung

Piktogramm Hilfen für Menschen mit Sehbehinderung



Hilfen für Menschen mit Hörbehinderung

Ein Objekt oder ein Angebot wird mit dieser Kategorie bewertet, wenn folgende Voraussetzung erfüllt ist:

Die Einrichtung bietet eine Besonderheit oder ein spezielles Angebot (wie Dienstleistung, Service, bauliche Besonderheit, Ausstattung, Hilfsmittel), welches die Nutzbarkeit für hörbehinderte und gehörlose Menschen sinnvoll verbessert und somit für diese Zielgruppe besonders interessant macht.

Beispiele für "spezielle Angebote" bei Hörbehinderung:

Dienstleistungen und Service:
Informationen über Gebärdendolmetscher in der Region
Wesentliche Informationen sind für Gäste optisch wahrnehmbar

Bauliche Besonderheiten:
Induktionsschleife vorhanden

Ausstattung und Hilfsmittel:
Faxgerät vorhanden (im Zimmer, an der Rezeption)
Fernsehgerät mit Videotextdecoder
Telefonklingeln oder Türklopfen/-klingeln durch Blinksignale deutlich und eindeutig wahrnehmbar.



Hilfen für Menschen mit Sehbehinderung

Ein Objekt wird mit diesem Piktogramm bewertet, wenn folgende zwei Bedingungen erfüllt sind:

Erstens:
Die Einrichtung erfüllt bestimmte Kriterien (Mindestanforderungen). Diese sollen Blinden oder Menschen mit Sehbehinderung die Zugänglichkeit zu diesem ermöglichen.

Zugang

Zugang

Zweitens:
Das Objekt bietet ein spezielles Angebot (wie Dienstleistung und Service, bauliche Besonderheit, Ausstattung, Hilfsmittel), dass die Zugänglichkeit und Nutzbarkeit für Menschen mit Sehbehinderung oder blinden Menschen sinnvoll verbessert und das Objekt somit für diese Zielgruppe besonders interessant macht.

Beispiele für "spezielle Angebote" bei Sehbehinderung:

Dienstleistungen und Service:

Bauliche Besonderheiten:

Ausstattung und Hilfsmittel

nach oben nach oben


RITA
Regionale Information und Teilhabe für Alle

Mitterfeld 2
86971 Peiting-Herzogsägmühle

Telefon: 08861 / 219 - 4111
Telefax: 08861 / 219 - 4340

email:
rita@herzogsaegmuehle.de

Valides CSS     Valides HTML

Schriftgröße ändern

vergrößern

Taste "Strg" + "+"

verkleinern

Taste "Strg" + "-"

Alternative:

Mausrad bei gehaltener Strg-Taste drehen

Standard wiederherstellen

Taste "Strg" + "0"

Die Website Pfaffenwinkel-barrierefrei ist Teil des Sozialportals Weilheim-Schongau und wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Projektunterstützung durch die Lokale Aktionsgruppe Auerbergland-Pfaffenwinkel e.V. www.al-p.de


In Kooperation mit dem Landkreis Weilheim-Schongau umgesetzt von "Regionale Information und Teilhabe für Alle (RITA)".